SUP Station Potsdam, Berlin, Brandenburg

Normalerweise müsste hier zu Beginn eine Aufzählung über das verbaute Material, über die Anzahl der Schrauben, wieviel Helfer, wieviel Stunden geleistet haben und allerlei technische Daten folgen. Geht nur leider nicht. Am Tag unserer Stationseröffnung waren wir sowas von überwältigt, von den Geschenken, dem Zuspruch und den vielen Menschen, die uns besucht haben, dass sämtliche Arbeitsstunden im Vorfeld wie vergessen schienen. Als unser Floß als Bausatz angeliefert wurde hatten wir zwar Pläne und Vorstellungen, wie es aussehen könnte, aber dass es so schön wird, hätten wir nicht für möglich gehalten. Was waren wir stolz, als „unser Baby“ am Kran vom Yachthafen Potsdam hing und zu Wasser gelassen wurde. Ein bisschen mulmig wurde uns natürlich auch, ob unsere Arbeit auch tatsächlich hält, aber Ihr seht ja: Es schwimmt und hält noch immer.

Und seit dem 01. Juni starten wir zu der Alternative zu geführten Radtouren: Wir paddeln über das Wasser und erkunden Potsdams Seengebiet im Stehen. Noch am Abend vor unserer SUP Stationseröffnung werkelten fleißige Helfer und sorgten für den Feinschliff, damit der Sonntag, der Eröffnungstag ein voller Erfolg wird und vor allem für Euch ein wunderbarer Sonntag werden konnte. Soviel vorne weg: Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Mit zahlreichen Helfern und Freunden trafen wir uns bereits morgens um 7Uhr und begannen mit dem Aufbau. SUP Boards mussten aufgepumpt, das Merchandise- und Infozelt aufgebaut werden und gemeinsam mit dem Team der Kombüse 22 die kulinarische Versorgung für den Tag aufgebaut werden.

Pünktlich 10 Uhr konnten wir dann auch losstarten und es hat nicht lange gedauert bis die ersten Mutigen sich auf das Wasser trauten und unsere Schnupperkurse besucht haben. Bei dem Wind gingen einige unserer Trainer bis an das Äußerste und zeigten unermüdlich die Grundlagen vom Stand Up Paddeling. Am Nachmittag zeigten die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der DRK Wasserwacht Potsdam wie ein SUP Board für die Erstrettung eingesetzt werden kann. Uns fällt es wahnsinnig schwer, dieses einmalige Gefühl an dem Tag in Worten zu beschreiben. Der ganze Vorplatz um die Station herum war mit Menschen gefüllt, lauschige Musik verwöhnte unsere Ohren, der Geruch von frisch Gegrilltem lag in der Luft und alle Menschen waren so wunderbar entspannt, wie es so typisch ist, wenn wir paddeln und am Wasser sind. Am Nachmittag wurden noch die Gewinner unserer SUP TRIP Tombola und eine Vertreterin von Supreme Surf spielte die Losfee. Supreme Surf Rostock stellte hier auch den Hauptgewinn in Form eines Gutscheins für einen Kitesurfkurs. Aber auch unsere anderen Preise waren nicht von schlechten Eltern, denn wir verlosten Gutscheine für Schnupperkurse, Boardausleihe und allerlei heißen Merch von SUP TRIP. Wir können nur dankbar sein, dass Ihr alle uns einen so wunderbaren Tag ermöglicht habt und um dieses Gefühl von dem Tag nicht zu verlieren laden wir euch alle ein, das Gefühl der Stationseröffnung bei unseren Chill SUP’n’Grill – Events  immer wieder neu zu erleben.

Danke für diesen grandiosen Tag!

Euer Team von SUP-TRIP.de